Team-Coaching

Teamarbeit kann die erfolgreichste Form der Zusammenarbeit darstellen, wenn das Team funktioniert. Dazu müssen die Ziele, die Regeln des Zusammenwirkens und die Form der Teamkommunikation allgemein bekannt und akzeptiert sein. In unserem Team-Coaching unterstützen wir Sie bei der Aufstellung Ihres Teams für Ihre erfolgreiche Teamarbeit.

anja zimmermann coaching |  Team-Coaching

grade

Teamarbeit ist toll, wenn Sie funktioniert. Funktionieren heißt, die Ziele und Regeln der Zusammenarbeit sind klar, jeder kann sich einbringen, die Zusammenarbeit ist offen und wertschätzend und die Teamergebnisse werden gemeinsam getragen. Ein Team funktioniert nicht immer (von Anfang) an in dieser Art und Weise. Oftmals müssen sich die Teammitglieder erst einmal (wieder) kennenlernen, müssen (wieder) Vertrauen zueinander finden, müssen die Ziele miteinander definieren oder an den bestehenden Rahmenbedingungen neu ausrichten. Wenn sich ein Team die Zeit nimmt und sich bewusst (wieder) aufstellt, kann dies wesentlich zum Erfolg des Teamergebnisses beitragen.

Wir unterstützen Sie im Rahmen unseres Team-Coachings bei der Wieder-/ Neuaufstellung, bei der Begleitung Ihres Teams und bei der Lösung von möglichen Problem- und Konflikt-Situationen in Ihrem Team.

Ablauf für ein Team-Coaching

Der Ablauf für ein Team-Coaching entspricht zunächst grundsätzlich dem Ablauf eines Einzel- oder Führungskräfte-Coachings. Der Coach und das Team müssen sich kennenlernen, die Vereinbarungen für die Zusammenarbeit sind herauszuarbeiten, die Zielstellungen sind zu definieren, die Coaching-Inhalte zu bearbeiten, die Ergebnisse in der Praxis umzusetzen und dies wiederum auszuwerten, und ein gemeinsamer Abschluss für die Zusammenarbeit ist zu finden.

Ein Team-Coaching findet im Rahmen von ein oder mehreren Workshops statt, die vom Coach vorbereitet und moderiert werden. Die Ergebnisse werden ebenfalls vom Coach dokumentiert und für die weitere Nutzung im Team aufbereitet. Die gemeinsamen Workshops können durch Einzelgespräche mit den Teammitgliedern ergänzt werden, sofern dazu der Wunsch und der Bedarf besteht. In den Einzelgesprächen können die individuellen Gedanken und Wünsche des jeweiligen Teammitgliedes noch einmal deutlicher herausgearbeitet werden, um sie dann in das Team einzubringen.

Der detaillierte Ablauf eines Gruppen- oder Projektteam-Coachings wird, basierend auf dem grundsätzlichen Vorgehen, individuell bezüglich Umfang, Workshopgestaltung etc. mit Ihnen abgestimmt. Basierend auf unseren Erfahrungen schlagen wir folgendes standardisierte Vorgehen für die Durchführung eines Team-Coachings vor:

  • Vorbesprechung der Rahmenbedingungen und Anforderungen für ein Team-Coaching mit Ihrem Ansprechpartner
  • Definition eines Vorgehens für das Team-Coaching durch uns
  • je nach Anforderungen und Rahmenbedingungen Durchführung von Vorgesprächen mit den Teammitgliedern zur Aufnahme von Wünschen, Ideen und Überlegungen
  • Durchführung von ein oder mehreren Team-Coaching-Workshops sowie Durchführung von Einzelgesprächen mit den Teammitgliedern bei Bedarf
    • Bei mehreren Workshops: zwischen den Workshop-Terminen Umsetzung der vereinbarten Maßnahmen im Team und Auswertung der jeweiligen Ergebnisse
  • Aufbereitung der Workshop-Ergebnisse (Coaching-Ergebnisse) durch die Coaches
  • Verabschiedung und Abschluss der Coaching-Arbeit mit dem Team

Verschwiegenheit und Neutralität

Team-Coachings werden im Team selbst und/ oder in Einzelgesprächen mit den Teammitgliedern durchgeführt. Unabhängig von der Form der Coaching-Arbeit gilt sowohl für den Coach als auch für die Teammitglieder das Gebot der Verschwiegenheit. Alles was zwischen Coach und Teammitglied beziehungsweise zwischen Coach und Team besprochen wird, dringt nicht nach außen. Daran halten sich sowohl der Coach als auch die Teammitglieder.

Gerade im Team-Coaching ist die Neutralität des Coaches besonders wichtig. Der Coach nimmt nicht die Rolle eines Schiedsrichters ein. Vielmehr hilft der Coach dem Team, die Zielstellungen für eine Veränderung, für die Zusammenarbeit oder für die Bearbeitung einer Aufgabe herauszuarbeiten. Ferner unterstützt der Coach das Team bei der Erarbeitung von Umsetzungsstrategien und -maßnahmen. Der Coach wird nicht zwischen verschiedenen Positionen entscheiden oder diese bewerten.

Coaching-Grundsätze (Kurzfassung)

Unseren Coachings legen wir die folgenden Grundsätze zu Grunde:

  • Wertschätzung und Optimismus im Coaching und regelmäßiges Feedback
  • Freiwilligkeit und Eigenverantwortung des Klienten
  • Bestimmung von Inhalt, Tempo und angestrebten Zielen durch den Klienten
  • Neutralität, Ehrlichkeit und Offenheit des Coaches
  • Verschwiegenheit und Stillschweigen des Coaches
  • Schaffung einer vertrauensvollen, positiven und produktiven Atmosphäre
  • Humor und Freude als Salz in der Suppe
Coaching-Grundsätze (Langfassung)
Coaching-Grundsätze (Langfassung)
  • Der Coach begegnet dem Klienten mit der höchsten Wertschätzung. Sein Ziel ist es, dass Beste im Klienten hervorzubringen.
  • Der Klient nimmt das Coaching freiwillig in Anspruch. Der Klient wirkt aktiv am Coachingprozess mit und setzt die herausgearbeiteten Ergebnisse in eigener Verantwortung und nach seinen eigenen zeitlichen Vorstellungen um.
  • Inhalt und Tempo eines Coachings bestimmt der Klient.
    Der Coach agiert neutral, ohne Eigeninteressen.
  • Der Coach verfolgt konsequent und wertfrei die Coaching-Ziele des Klienten, unter Berücksichtigung von Recht und den eigenen moralischen Wertvorstellungen.
  • Coach und Klient kennen und akzeptieren ihre Rollen.
  • Der Coach verfolgt den Anspruch zur kontinuierlichen persönlichen Weiterentwicklung des Klienten, immer unter Berücksichtigung der Ziele des Klienten.
  • Der Coach unterstützt den Klienten, um aus Wünschen Ziele und aus Träumen Realität werden zu lassen. Er bietet dem Klienten Hilfe bei der Strukturierung seiner Ideen, bei der Verfolgung eines roten Fadens, beim Wechsel von Perspektiven auf die Gegebenheiten.
  • Der Klient erarbeitet selbständig, mit Unterstützung des Coaches, die notwendigen Maßnahmen zur Erreichung der identifizierten Ziele.
  • Der Coach ist dem Klienten gegenüber ehrlich und offen. Der Coach gibt regelmäßig Feedback, immer unter Berücksichtigung der Prämissen von Wertschätzung, Ehrlichkeit und Optimismus.
  • Der Coach arbeitet für den Klienten transparent und erläutert sein Vorgehen gegenüber dem Klienten.
  • Der Coach versichert dem Klienten seine Verschwiegenheit und geht mit allen Coaching-Inhalten vertrauensvoll um. Im Coaching wird eine grundsätzlich positive Haltung zur Bewertung von Zielen, Aktivitäten, Positionen und Zukunftsplanungen eingenommen.
  • Im Coaching werden die bestehenden Gegebenheiten benannt, akzeptiert, angenommen und aktiv entsprechend den vereinbarten Zielen verändert.
  • Der Coach sorgt für eine vertrauensvolle, positive und produktive Atmosphäre.
  • Humor im Leben und Freude an der Veränderung schaffen die notwendige Leichtigkeit im Coaching, um auch schwierige Themen und belastende Situationen angehen und auflösen zu können.
Menü