Führungskräfte-Coaching

Organisationen beziehungsweise Unternehmen fördern Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht nur in fachlicher Hinsicht. Gerade für Führungskräfte ist Führungskompetenz, Wahrnehmung der eigenen Fähigkeiten sowie die Fähigkeit zur Wertschätzung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Grundlage für Ihre erfolgreiche Führungsarbeit. Wir unterstützen Unternehmen und andere Organisationen in der Weiterentwicklung ihrer Führungskräfte im Rahmen unseres Führungskräfte-Coachings.

anja zimmermann coaching |  Führungskräfte-Coaching

grade

Führungskräfte sind oftmals in einer schwierigen Situation innerhalb ihres Unternehmens/ ihrer Organisation. Sie haben so gut wie keine Ansprechpartner, von denen sie ein offenes und wertschätzendes Feedback erhalten. Sie haben oft keine Möglichkeit, Situationen, Schwierigkeiten oder Vorgehensweisen offen und vertrauensvoll zu reflektieren. Und sie befinden sich oft in einer Überforderung, finden jedoch keine Wege, aus dieser Situation mit eigenen Kräften heraus zu kommen.

Ein Führungskräfte-Coaching schafft für Führungskräfte einen neutralen, wertschätzenden und sicheren Rahmen, um alle Fragestellungen der Führungsarbeit, der persönlichen Weiterentwicklung und der bestehenden Unsicherheiten zu besprechen, Lösungswege zu finden und Ziele neu zu justieren.

Zusammenarbeit mit Unternehmen und Organisationen

Unternehmen und andere Organisationen bieten Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rahmen ihrer Weiterbildungsprogramme immer häufiger Coachings an. Die Weiterentwicklung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter soll sich nicht nur auf die fachliche Qualifikation beziehen, sondern auch die persönlichen Kompetenzen berücksichtigen. Im Rahmen unseres Führungskräfte-Coachings entwickeln wir Coaching-Programme, die auf die Rahmenbedingungen der jeweiligen Organisation abgestimmt sind. Grundlage für diese Programme bilden unsere Coaching-Grundsätze sowie unsere Regeln zu Neutralität und Verschwiegenheit.

Ablauf für ein Führungskräfte-Coaching

Der Ablauf eines Führungskräfte-Coachings entspricht dem Ablauf eines Einzel-Coachings. Zunächst lernen Sie uns in einem Auftaktgespräch kennen. Gemeinsam entscheiden wir, ob wir zusammenarbeiten wollen. Im Anschluss vereinbaren wir die Termine für unsere Coaching-Sitzungen. Dabei können Sie sich entscheiden, ob Sie das Coaching bei sich vor Ort oder in unserer Coaching-Umgebung durchführen wollen, sofern dies logistisch für Sie möglich ist. Und im Anschluss arbeiten wir zusammen an Ihren Wünschen, Zielen, Vorstellungen und Visionen, inklusive „Hausaufgaben” und Übungen.

Verschwiegenheit und Neutralität

Auch wenn das Führungskräfte-Coaching von dem Unternehmen oder der Organisation beauftragt wird, für die die Führungskraft tätig ist, gelten für den Coach weiterhin die Grundsätze von Verschwiegenheit und Neutralität. Sofern wir Führungskräfte im Rahmen einer Unternehmensbeauftragung begleiten, führen wir die Coachings ohne eine unternehmensgesteuerte Zielstellung für die einzelne Führungskraft durch. Die Führungskraft bestimmt Coaching-Inhalt und -zielstellung. Auch geben wir keinerlei Informationen über Inhalt, Ergebnis und Ablauf des Coachings weiter. Alle Coaching-Inhalte verbleiben zwischen Führungskraft und Coach.

Coaching-Grundsätze (Kurzfassung)

Unsere Coachings basieren auf den folgenden Coaching-Grundsätzen:

  • Wertschätzung und Optimismus im Coaching und regelmäßiges Feedback
  • Freiwilligkeit und Eigenverantwortung des Klienten
  • Bestimmung von Inhalt, Tempo und angestrebten Zielen durch den Klienten
  • Neutralität, Ehrlichkeit und Offenheit des Coaches
  • Verschwiegenheit und Stillschweigen des Coaches
  • Schaffung einer vertrauensvollen, positiven und produktiven Atmosphäre
  • Humor und Freude als Salz in der Suppe
Coaching-Grundsätze (Langfassung)
Coaching-Grundsätze (Langfassung)
  • Der Coach begegnet dem Klienten mit der höchsten Wertschätzung. Sein Ziel ist es, dass Beste im Klienten hervorzubringen.
  • Der Klient nimmt das Coaching freiwillig in Anspruch. Der Klient wirkt aktiv am Coachingprozess mit und setzt die herausgearbeiteten Ergebnisse in eigener Verantwortung und nach seinen eigenen zeitlichen Vorstellungen um.
  • Inhalt und Tempo eines Coachings bestimmt der Klient.
    Der Coach agiert neutral, ohne Eigeninteressen.
  • Der Coach verfolgt konsequent und wertfrei die Coaching-Ziele des Klienten, unter Berücksichtigung von Recht und den eigenen moralischen Wertvorstellungen.
  • Coach und Klient kennen und akzeptieren ihre Rollen.
  • Der Coach verfolgt den Anspruch zur kontinuierlichen persönlichen Weiterentwicklung des Klienten, immer unter Berücksichtigung der Ziele des Klienten.
  • Der Coach unterstützt den Klienten, um aus Wünschen Ziele und aus Träumen Realität werden zu lassen. Er bietet dem Klienten Hilfe bei der Strukturierung seiner Ideen, bei der Verfolgung eines roten Fadens, beim Wechsel von Perspektiven auf die Gegebenheiten.
  • Der Klient erarbeitet selbständig, mit Unterstützung des Coaches, die notwendigen Maßnahmen zur Erreichung der identifizierten Ziele.
  • Der Coach ist dem Klienten gegenüber ehrlich und offen. Der Coach gibt regelmäßig Feedback, immer unter Berücksichtigung der Prämissen von Wertschätzung, Ehrlichkeit und Optimismus.
  • Der Coach arbeitet für den Klienten transparent und erläutert sein Vorgehen gegenüber dem Klienten.
  • Der Coach versichert dem Klienten seine Verschwiegenheit und geht mit allen Coaching-Inhalten vertrauensvoll um. Im Coaching wird eine grundsätzlich positive Haltung zur Bewertung von Zielen, Aktivitäten, Positionen und Zukunftsplanungen eingenommen.
  • Im Coaching werden die bestehenden Gegebenheiten benannt, akzeptiert, angenommen und aktiv entsprechend den vereinbarten Zielen verändert.
  • Der Coach sorgt für eine vertrauensvolle, positive und produktive Atmosphäre.
  • Humor im Leben und Freude an der Veränderung schaffen die notwendige Leichtigkeit im Coaching, um auch schwierige Themen und belastende Situationen angehen und auflösen zu können.
Menü